+Startschuss Kunstrasenplatz+

Doppelte Freude für den Sportclub Münchholzhausen/Dutenhofen. Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) überbrachte dem Fußballverein am Freitag (26. Februar) gleich zwei Förderbescheide über insgesamt 573.000 Euro.

Zum einen 254.000 Euro für die Umwandlung des Rasenplatzes in einen Kunstrasenplatz, zum anderen 319.000 Euro für die Übernahme der Sportanlage in die Verantwortung des Vereins. Mit dieser Übernahme im Rahmen eines Erbbaurechtsvertrags ist der Verein künftig für die Instandhaltung der Anlage verantwortlich und erhält zum Ausgleich dafür einen Zuschuss der Stadt. Außerdem kann der Verein höhere Zuschüsse des Landes erhalten, wenn er den Kunstrasen in eigener Regie verlegen lässt.

Der Vorsitzende des Sportclubs, Michael-Paul Jestram, nannte die Umwandlung zum Kunstrasenspielfeld eine gute Entscheidung für den Breitensport in Münchholzhausen und Dutenhofen. Der SC sei ein „bodenständiger Verein“, bei dem alle bei den künftig zu erbringenden Eigenleistungen mit anpackten.

Auch der Ortsbeirat steht hinter dem Projekt, so Ortsvorsteher Jörg Schneider. Darüber habe es in dem Gremium Konsens gegeben.

Da der Kunstrasenplatz künftig nicht mehr öffentlich zugänglich sein wird, soll in der Nähe der Anlage ein Bolzplatz für Jugendliche entstehen.


Quelle: Stadt Wetzlar (www.wetzlar.de)

https://www.wetzlar.de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/03_Maerz/zuschuss-sportanlage-muenchholzhausen.php