+++SC 07 (endlich) sicher vom Punkt+++

Im zweiten Spiel nach der Winterpause setzten sich die MüDu´s am Samstagabend mit 3:1 (2:1) gegen den SSV Sechshelden durch und festigten damit den fünften Tabellenplatz.
 
Im ersten Durchgang bestimmten die in weißen Trikots angetretenen SC´ler das Spielgeschehen und präsentierten sich verbessert gegenüber der Derbyniederlage gegen den RSV Büblingshausen. Nach einem Foul an Johannes Bogatschew entschied der sehr aufmerksam leitende Unparteiische Süleyman Karaduman auf Starfstoß für die Heimelf. Michél König nahm sich der Sache an und verwandelte sicher zum 1:0 (17.). Zehn Minuten später gab es den zweiten, völlig berechtigten "Elfer" für den Sport Club, denn ein Sechsheldener Spieler nahm bei einer Abwehraktion die Hand zur Hilfe. Diesmal trat Johannes Bogatschew an und wieder schlug das Leder unhaltbar für SSV-Keeper Ismael Solak im Gästetor ein (29.). Gefühlt waren dies die ersten "Elfer" seit Jahren, die den Weg ins Tor fanden.
Mit ihrer ersten Offensivaktion überhaupt, kam der Aufsteiger im Anschluss an einen Freistoß zum Anschlusstreffer durch Baris Cengiz (31.). Mit diesem Ergebnis wurden anschließend auch die Seiten gewechselt.
Im zweiten Durchgang tat sich zunächst nicht viel, ehe die Gäste ihr Heil in langen Bällen suchten und damit die SC-Abwehr ins Schwimmen brachte. Die größte Gelegenheit zum Ausgleich hatte Baris Cengiz, der ein Missverständnis zwischen Joshua Hamann und Nouri Soudani um ein Haar zum Ausgleich genutzt hätte (85.). Zuvor hätten Paul Lada (55.) und Leon Schmidt (65.), freistehend vor dem gegnerischen Tor, bereits für die Vorentscheidung sorgen müssen. Dies gelang dann dem eingewechselten Geburtstagskind Nico Fischer, der sich zunächst den Ball erkämpfte und die Kugel anschließend überlegt ins lange Eck schlenzte (90.).
 
Bereits am Freitagabend müssen die SC´ler zum Auswärtsspiel beim FC Werdorf antreten. Anstoß auf dem dortigen Hartplatz ist um 19.30 Uhr.